Die LÖFFLER Unternehmens-Identität

Unser Unternehmens-Ursprung

…ist die Kelterung von heimischem Obst für die Menschen der Region.

Unsere Unternehmens-Philosophie

…ist durch sinnvolle Produkte Freude zu bereiten.

Unser Unternehmens-Grundsatz

…ist ethisches Denken und Handeln.

Unsere Unternehmens-Idee

… ist flüssige Früchte in leckeren Variationen und immer mit einem Gesundheitsaspekt zur Freude unserer Kunden zu produzieren.

Unsere Unternehmens-Vision

… ist den Menschen zu helfen sich besser zu ernähren.

1925 - Entstehung der Unternehmensidee

timeline_pre_loader

1925

Entstehung der Unternehmensidee
Der damals 6-jährige Ludwig Löffler schnipselte die herbstlichen Äpfel in einen Kaffeepott und rührte so lange mit dem Löfflel, bis es ein trinkbarer Apfelsaftbrei war.

Seit diesem Moment erfaßte sein Herz die Begeisterung für flüssige Früchte und somit war die Idee für das Unternehmen LÖFFLER geboren.

1950

Firmengründung
Am 1. August 1950 wurde die Süssmosterei, Weinkellerei und Likörfabrik Ludwig LÖFFLER in gepachteten Räumen in Porta Westfalica gegründet.

Die ersten Produkte waren: Apfelsaft, Johannisbeersüßmost, Sauerkirschsüßmost, Rhabarbersüßmost, Stachelbeerwein, Kalte Ente, Erdbeerperlwein, Primato-Mehrfruchtwein, Isabella, Hausfreund, Zartbitter, Apricot- und Cherry-Brandy.

1956

Umzug in eigene Räume
Erwerb eines größeren Firmengeländes am Brückenkopf in Minden.

Abfüllung damals
Die Flaschen wurden mit einem kleinen Handfüller abgefüllt, mit einem Naturkorken verschlossen und per Hand etikettiert.
So konnten ca. 100 Flaschen pro Stunde gefüllt werden.

1960

Teil-Automation der Abfüllung
Verbesserung der Produktion durch den Erwerb der ersten automatischen Abfüllanlage. Nun konnten 1.000 Flaschen pro Stunde abgefüllt werden.

1964

Erste vollautomatische Abfüllung
Pioniergeist und Ideenreichtum brachten dem Gründer immer wieder neue Innovationen. Schon 1964 füllte LÖFFLER als erster europäischer Betrieb Fruchtsaft vollautomatisch in 0,2 ltr. Trink-Bechern ab.

1965

Erste 1,0 ltr.-Beutel-Maschine
Eine weitere Innovation von Ludwig Löffler war die Installation
der ersten 1,0 ltr.-Schlauch-Beutel-Maschine für Fruchtsaft.

1968

Auf der Suche nach der „besten“ Verpackung
Ludwig Löffler war auf der Suche nach der optimalen Verpackung, weil er seinen Kunden stets die beste Qualität anbieten wollte. Es wurden erste Versuche unternommen, Saft in Kartonverpackungen abzufüllen, die aber immer Qualitäteinbußen mit sich brachten.

Er erkannte, das Glas (nach der Schale der Früchte) die beste Verpackung für flüssige Früchte ist, da dieses ebenfalls ein reines Naturprodukt ist. Fortan konzentrierte sich LÖFFLER nur auf beste Qualität in Glas-Mehrweg-Flaschen.

1969

Abfüllung von 4.000 Flaschen pro Stunde
Ludwig Löffler baute die Produktion weiter aus mit einer größeren Abfüllanlage, die eine Leistung von 4.000 Flaschen pro Stunde hatte.

1972

Bau eines Fertigwarenlagers
Das bisherige Gebäude wurde zu klein und musste um ein Fertigwarenlager erweitert werden.

1980

Lothar Löffler tritt ins Unternehmen ein
Der Sohn des Gründers, Lothar Löffler, übernahm die kaufmännische Leitung.

1982

Das Computer-Zeitalter bei LÖFFLER beginnt
Löffler jun. installierte die erste Computeranlage.

1983

Umstellung auf Schraubverschlüsse
Die Produktion wurde von der 0,7 ltr. Kronenkorkflasche auf die 0,7 ltr. Schraubverschlußflasche umgestellt.

1987

Erwerb eines neuen Betriebsgeländes
Da die bisherigen Produktions- und Lagerflächen am Brückenkopf 1-5 nicht mehr ausreichten, erwarb Lothar Löffler im Februar ein 20.000qm großes Betriebsgelände an der Wittelsbacherallee in Minden und erbaute hierauf einen modernen Fruchtsaftbetrieb. Schon im Oktober ´87 lief die erste Flasche LÖFFLER-Fruchtsaft vom Band der neuen Firma.

1991

Bau einer Hochlagerhalle
Da sich das Unternehmen so fruchtbar entwickelte, wurde der Anbau einer weiteren Hochlagerhalle von 5.000 qm mit einer Lagerkapazität von 10.000 Paletten notwendig.

1993

6er-Tragegriff-Kiste mit 1,5 ltr. Maxi-Leichtglasflaschen
LÖFFLER kam als Erster mit einer neuen, roten 6er Tragegriff-Kiste für eine völlig neue 1,5 ltr. Maxi-Leichtglasflasche auf den Markt.

1994

6er-Tragegriff-Kiste mit 1,0 ltr. Leichtglasflaschen
Die große Beliebtheit der Tragegriff-Kiste hatte zur Folge, dass 1994 auch eine neue, druckstabile 1,0 ltr. Leichtglasflasche in dieser komfortablen Kiste angeboten wurde.

1999

Kelterei und Tanklager ziehen um
Die noch am Brückenkopf gelegene Kelterei mit Tanklager wurde zum neuen Betrieb in die Wittelsbacherallee 84 umgesiedelt. Über 200 Tonnen Obst können nun in der hochmodernen Kelterei pro Tag zu leckerem Fruchtsaft verarbeitet werden.

2001

Eine neue Waschmaschine für Flaschen
Eine neue Flaschen-Waschmaschine mit Wärmerückgewinnungsanlage wurde angeschafft. Damit konnte die Abfüllkapazität von 15.000 Liter-Flaschen pro Stunde auf 20.000 Flaschen pro Stunde gesteigert werden. Im Vordergrund stand auch diesmal der qualitative und ökologische Aspekt: Einsparungen von 76% Reinigungswasser und 50% Energie.

2003

Markteinführung der Produktreihe LÖFFLER Vital …
…die erste Mikronährstoff-Trinkmahlzeit aus Früchten und Soja.

Nach über zweijähriger Forschungs- und Entwicklungszeit wurden die ersten Mikronährstoff-Drinks in Europa eingeführt. Diese beinhalten Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Omega-3-Fettsäuren, Carotinoide und Aminosäuren. Das Produkt wurde in drei Varianten auf den Markt gebracht: Multi-Vital, der Gesundheits-Schutz-Drink für die Familie, Body-Vital, der Fitness-Beauty-Drink für alle sportlich Aktiven und Life-Vital, der Leistungs-Drink für alle ab 40.

2006

Frucht aktiv – die Tagesportion Obst von LÖFFLER
Dieses einzigartige Produkt aus 300g passierten, 10 leckeren Früchten deckt 100% des Tagesbedarfs aller wichtigen Vitamine und Mikronährstoffe. Es wird in einer umweltfreundlichen 0,2 ltr. Glas-Einweg-Flasche angeboten. Frucht aktiv unterscheidet sich von herkömmlichen Smoothies durch die enthaltenen gesunden Mikronährstoffe, wie: 100% aller wichtigen Vitamine, Magnesium, Omega-3, Polyphenole, L-Carnitin, Coenzym Q10, Lecithin, Ballaststoffe, etc.

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier.

...

2014

Zertifizierung
Erhalt der Zertifizierung nach GFSI Standard (Global Food Safety Initiative)

2015

Glühwein
Glühwein als Portionsflasche 0,2 ltr.
– Aufschrauben und heiss machen!